Zeit ist Geld: So berechnen Sie Ihr Einsparpotenzial durch Betonmonitoring

Symbolbild für Einsparpotenzial Betonmonitoring

Beitrag teilen

Zeit- und Kosteneffizienz entwickeln sich zunehmend zum maßgeblichen Wettbewerbsvorteil am Bau. Betonmonitoring bietet ein hohes Einsparpotenzial und kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, um die Bauzeit zu verkürzen und im Zuge dessen auch die Kosten zu senken. Denn die langen Wartezeiten, bis die erforderliche Druckfestigkeit des Betons vom Labor testiert wird, können durch die direkte Messung der Temperatur im Beton und die automatisierte Berechnung des Reifegrades erheblich verkürzt werden. Und das bei gleichbleibender, wenn nicht sogar verbesserter Qualität.

Um Ihr Einsparpotenzial durch Betonmonitoring transparent zu machen, haben wir unseren Online-Rechner entwickelt. Damit können Sie anhand realer Projektdaten kostenlos und im Handumdrehen ermitteln, wie viel Zeit und Geld Sie durch den Einsatz der ConcR-Sensoren sparen können. Die Angaben erfolgen anonym und werden nicht gespeichert.

Einsparpotenzial durch Betonmonitoring leicht gemacht

Bei der Berechnung unterscheiden wir zwischen Hochbau- und Ingenieurbauprojekten. Im Folgenden erläutern wir Ihnen, wie der Rechner funktioniert und welche Angaben für die Nutzung erforderlich sind.

Hochbauprojekte

In diesem Bereich gehen wir von klassischen Hochbauvorhaben wie Wohn- oder Gewerbebauten oder Fabrik- und Verwaltungsgebäuden aus.

 Zur Ermittlung des Einsparpotenzials durch Betonmonitoring sind vier Angaben erforderlich: 

  •   Wie groß ist die Gesamtfläche des Bauwerks in m2?
  •   Wie viele Tage beträgt die voraussichtliche Bauzeit für alle Betonelemente?
  •   Aus wie vielen Gebäude besteht das Projekt?
  •   Wie lautet die durchschnittliche Geschosszahl pro Gebäude? 

Anhand der Angaben legen wir einen zu erwartenden Turnus fest, in dem die Betonarbeiten stattfinden werden. 

Im Anschluss an die Eingabe ermittelt der Rechner für Sie die möglichen Ersparnisse im Hinblick auf die Bauzeit und die Baukosten. Dabei stellen wir Ihnen nicht nur die konkreten Prozentzahlen und Summen zur Verfügung, sondern erläutern die Angaben und geben konkrete Hinweise, an welcher Stelle welches Einsparpotenzial besteht.

Ingenieurbauprojekte

Im Bereich Ingenieurbau sprechen wir von Verkehrsbauten wie Brücken, Tunnel oder Pfeiler. Darüber hinaus fallen auch volumetrische Module, 3D-gedruckte Komponenten in diese Kategorie. In diesem Zusammenhang fragen wir folgende Angaben ab: 

  •   Wie hoch ist das Betonvolumen in m3?
  •   Wie lange ist die geschätzte Bauzeit in Tagen?. 

Anhand dieser Werte analysiert der Rechner die mögliche Zeit- und Kostenersparnis. Darüber hinaus gibt er Aufschluss über die Qualität und das potenzielle Risiko, das Sie mindern könnten, wenn etwas im Beton schief geht.

Wie funktioniert der ConcR-Rechner?​

Der Rechner verarbeitet realistische Annahmen zu allen erforderlichen Baueinheiten und schätzt dementsprechend die mögliche Zeit- und Kostenersparnis. Darüber hinaus gibt er einen Überblick über die möglichen Risiken, die Sie durch den Einsatz unseres Produkts quantitativ verringern können. Dazu gehören Risiken wie Wärme- und Schwindungsrisse und Betonabplatzungen, die in erster Linie auf eine plötzliche Temperaturentwicklung oder einen Temperaturabfall im Beton zurückzuführen sind. ConcR-Sensoren messen nicht nur die Druckfestigkeit von Beton, sondern erfassen auch die Temperaturentwicklung während des Reifeprozesses und darüber hinaus. 

Darüber hinaus erhalten Sie eine Empfehlung,, welches ConcR-Paket für Sie am besten geeignet ist. Sie basiert auf den von Ihnen angegeben Daten. Gern erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot, das auf Ihre speziellen Projektanforderungen zugeschnitten ist.

Kann ich den Rechner auch nutzen, wenn ich kein ConcR-Kunde bin?

Ja! Sie können den Rechner in jedem Fall nutzen, und zwar unverbindlich und kostenfrei. Ihre Angaben erfolgen anonym und werden nicht gespeichert. Probieren Sie es selber aus und entdecken Sie Ihr individuelles Einsparpotenzial durch Betonmonitoring!

Newsletter – Betonüberwachung

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand der Branche.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb
Wir helfen Ihnen gern
Diese Website wird mit Hilfe von reCAPTCHA geschützt und damit gelten die Datenschutzbestimmungen und Service-Bedingungen von Google.

Kostenlose Value Engineering Studie

Nutzen Sie unseren Rechner und erstellen Sie mit wenigen Angaben eine übersichtliche Analyse Ihrer Baukosten.